Auf dieser Seite finden Sie alle wichtigen Tipps & Tricks zu meinem Lieblingsspiel, da muss ich mich outen, sonst würde ich Sie ja anlügen, oder? Blackjack ist aus mehreren Gründen gleichzeitig das Spiel der Spiele – einfach zu erlernen, hart zu meistern und dennoch kann man mit grundlegenden Strategien und Tabellen seine Gewinnchancen erhöhen! Blackjack ist im gewissen Sinne und vom Ding her die perfekte Mischung aus Glücks- und Fertigkeitsspiel.

Worum es beim Blackjack geht

Das Ziel des Spiels ist einfach – einen Kartenhandwert von nahe 21 (oder eben genau) zu erreichen, die Kartenhand des Dealers zu schlagen und sich dabei nicht zu überkaufen. Blackjack gibt es in allen nur erdenkliche Varianten und regionalen Versionen; 17 % 4, Spanisches Blackjack, Pontoon, usw. Viele unterscheiden sich durch zusätzliche oder abgeänderte Regeln die den Spieler oder eben den Dealer betreffen.

Welche Variante Ihnen als Spieler einen Vorteil verschaffen kann? Nun ja, da wäre zum einen die allgemeine Regel das der Dealer bei einer Kartenhand mit einem Wert von 17 keine weitere Karte ziehen darf und bei einer 16 dies jedoch tun muss. Das kann bei einer genauen Betrachtung der aktuellen Spielsituation und Ihrem Kartenblatt von größter Wichtigkeit sein und Ihre Spielentscheidung auch beeinflussen.

Seiteneinsätze werden bei manchen Blackjack Varianten, viele interessante davon gibt's im Portfolio von JackpotCity, angeboten um einen zusätzlichen Jackpotbetrag bei einer bestimmten Kartenhandkombination, wie beispielsweise 3 x 7-er, zu gewinnen. Ich rate von solchen Extras ab; die Gewinnchancen sind zwar gegeben, aber dennoch sehr gering und unwahrscheinlich. Nutzen Sie den Seiteneinsatz daher für Ihre regulären Einsätze am virtuellen Spieltisch.

Blackjack Strategietabelle

Eine solche Tabelle gibt es im Internet kostenlos und zuhauf für alle nur erdenklichen Blackjack Varianten. Auf der Tabelle werden Entscheidungshilfen für bestimmte Kartenhandkombinationen des Dealers/Spielers aufgelistet nach denen man sich durchaus richten kann. 100%-igen Erfolg können diese Tabellen jedoch auch nicht versprechen; es handelt sich dabei schließlich nicht um Magie sondern einfach nur um eine Darstellung der mathematischen Wahrscheinlichkeit.

Wie die Tabelle funktioniert und aufgebaut ist

Auch wenn die Tabelle auf den ersten Blick sehr komplex oder unübersichtlich aussehen sollte, im Prinzip ist Sie ganz einfach zu verwenden. Auf den Kolonnen der linken Seite werden alle möglichen Kartenhandkombinationen des Spielers zu Beginn einer Spielrunde aufgelistet. Der Dealer zeigt logischerweise nur eine von zwei Karten im aufgedeckten Zustand. Alle Informationen und die daraus folgenden Entscheidungen basieren also auf drei Karten.

Hier ein Beispiel um Ihnen dies ein wenig besser zu verdeutlichen – Sie haben einen Ass und eine 4 auf der Hand, also einen Wert von 15. Suchen Sie sich die Kartenhand auf der linken Kolonne heraus. Der Dealer hat in dieser Partie eine 9 aufgedeckt; suchen Sie den Punkt auf der Tabelle wo sich Ihr Wert (15) mit dem Dealer (9) schneiden. Dort finden Sie dann ein Kästchen bei dem ein "H" ist; also Hit (weitere Karte). Da die Wahrscheinlichkeit sehr hoch ist das der Dealer Ihre 15 schlagen wird ist ja sehr hoch; die verdeckte Karte hat sehr wahrscheinlich einen Wert von 7 oder mehr, was in diesem Fall eine 16 bedeuten würde die Ihre Hand, wenn Sie keine weitere Karten anfordern würden, schlagen würde.